Ein einzigartiges Haus

für Menschen, denen Ruhe, Schönheit und unverbaute Natur wahrer Luxus bedeutet.

Während mehr als zwei Jahren haben wir nach dem Haus unserer Träume gesucht; in der ganzen Schweiz – von Basel bis Mendrisio und vom Boden- bis zum Genfersee. Abseits vom Verkehr und Tourismus und doch leicht erreichbar sollte es gelegen sein; am Rand eines schlichten Dorfes, mit unverstellter Aussicht auf eine harmonische Landschaft, ohne Störung des Auges durch Stromleitungen oder industrielle Gebäude. Es sollte Raum bieten für Veranstaltungen (Konzerte, Kurse etc.) und für Gäste, die auch mal für sich sein möchten; natürlich umgeben von einem Garten, als Refugium wie auch als Ort der Begegnung an schönen Frühlings-, Sommer- und Herbstabenden. Alles dies in Schönheit und Harmonie, wissend um deren wohltuende Wirkung auf Seele und Geist.

Als wir nach unzähligen Besichtigungen die Hoffnung schon fast abgeschrieben hatten, stiessen wir ganz unerwartet auf die unserer Vision entsprechende Rarität: 15 Minuten ausserhalb von Fribourg (mit direkten Zugverbindungen nach Genf und Zürich und deren Flugplätzen), im noch wenig verbauten Taleinschnitt der Glâne, der sich beim Überschreiten der Hügelkette von Cottens her als Raum von unverdorbener, heiler Qualität öffnet, im wenig spektakulären Dorf Autigny: Ein verwunschenes, von einem verwilderten Rest eines Gartens umwachsenes Château aus dem 17. Jhdt. Wie wenn es auf die Erweckung aus dem Dornröschenschlaf gewartet hätte, bot es uns die Chance, in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege und einem kreativen Architektenteam, etwas Neues, Einmaliges zu schaffen; unter Erhalt der grosszügigen historischen Raumstruktur sowie der originalen Deckenmalereien, in Verbindung mit schlichtem, klassisch-modernen Ausbau und zeitgemässer Haustechnik.

Jetzt bilden die grossen hohen und hellen Räume einen reizvollen Kontrast zu den kostbaren, mit höchster Sorgfalt restaurierten Holzdecken mit Malereien aus der Entstehungszeit.

  • Im Erdgeschoss: Grosse, mit allem Komfort und zahlreichen Einbauschränken eingerichtete Wohnküche sowie ein Wirtschaftsraum mit Waschmaschine und Tumbler. Gäste-WC und Garderobe. Direkte Ausgänge in den Garten aus Korridor, Wohnküche und Wirtschaftsraum.
  • Im 1. Obergeschoss: Zwei Zimmer (ca. 36m2) , breiter Wohnkorridor mit Bibliothek. Büro mit zahlreichen Einbauschränken. Zwei Badezimmer mit je eigenem WC.

Der obere Hausteil mit separatem Eingang kann auch als unabhängige Einheit mit eigener Infrastruktur bewohnt oder anderweitig genutzt werden. Der grosse und hohe Dachraum mit Galerie wurde bis jetzt als Konzert- und Kursraum genutzt (bis 70 Sitzplätze). Damit verbunden ein gemütliches Schlafzimmer mit Bad und WC sowie einem separaten Gäste-WC im Eingangsbereich.

Das moderne Gästehaus am Rand des Gartens kann ebenfalls als separate Wohn- oder Arbeitseinheit genutzt werden. 2 Schlafzimmer, Bad, separates WC, Wohnküche, Gartenterrasse.

Der prachtvolle, auf das Haus und die umgebende Landschaft bezugnehmende Garten (im Inventar schützenswerter Gärten, ISOS) bietet viele verschiedene Sitzplätze, schützende Hecken und plätschernde Brunnen. Von da aus erschliessen sich zahlreiche Spaziergänge und Wanderungen, sei es in der Auenlandschaft der Glâne, durch Wiesen und Wälder bis zum Mont Gibloux oder in die umliegenden Dörfer.

Während rund zwanzig Jahren haben wir das Haus belebt, mit Konzerten, Kursen und vielen Gästen und dem Ort einen neuen Sinn gegeben. Nach einer reichhaltigen und glücklichen Lebensphase in Autigny hat uns wieder die Stadt Zürich mit ihrem vielfältigen Kulturangebot sowie der Nähe zu Familie und Freunden angezogen. Und das kleine Paradies in Autigny wartet auf neue Eigentümer, die dessen Einzigartigkeit zu schätzen wissen und dem Ort Ihr neues Leben verleihen

Weitere Informationen: >